16.04.2012

torial fragt nach: Journalismus – quo vadis? Antworten von Tabea Rößner.

Journalismus und Internet Im vierten Interview unserer Interview-Rundreise durch die deutsche Journalistenszene befragen wir Tabea Rößner, medienpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag und sie sagt:„Der öffentlich-rechtliche Rundfunk braucht eine dritte Säule im Internet!“

04.04.2012

torial fragt nach: Journalismus – quo vadis? Antworten von Christoph Keese.

Journalismus und Internet Im dritten Interview unserer Interview-Rundreise durch die deutsche Journalistenszene befragen wir Christoph Keese, Konzerngeschäftsführer Axel Springer AG und er sagt: „Autoren und Verlage eint das Interesse, dass sie nicht bestohlen werden wollen“!

29.03.2012

torial fragt nach: Journalismus – quo vadis? Antworten von Markus Beckedahl.

Journalismus und Internet Zweiter Teil unserer Interview-Rundreise durch die deutsche Journalistenszene. Diesmal: Interview mit Markus Beckedahl, netzpolitik.org und er sagt: „Journalisten müssen lernen zum Knotenpunkt innerhalb eines Netzwerks zu werden“!

27.03.2012

torial fragt nach: Journalismus – quo vadis? Antworten von Stefan Plöchinger.

torial hat sich auf den Weg gemacht und mit dem iPhone ein kleines Panoptikum zum Thema „Journalismus – quo vadis?“ produziert. Was sagen die Protagonisten zur aktuellen Situation, welche Chancen und welche Risiken gilt es zu beachten? Und was sagt Ihr dazu? Erster Teil: Interview mit Stefan Plöchinger, Chefredakteur der sueddeutsche.de und er sagt: „Es […]

20.10.2011

torial vor Ort – Eröffnung der Münchner Medientage 2011

Ich hatte mich darauf gefreut, diesen Bericht damit zu beginnen, dass ein Mensch namens Seehofer erstmal alles gesagt hat, was alle hören wollten. Aber er kam nicht und sein Vertreter Herr Marcel Huber, Leiter der Staatskanzlei, entschuldigte ihn mit Eurorettung und sagte dann alles, was alle hören wollten. Gerade weggedämmert, riss mich der Satz „…und […]

17.09.2011

Leistungsschutzrecht für Presseverleger

Gerechtfertigte Forderung oder monopolistische Lobbyarbeit? Das Leistungsschutzrecht für Presseverleger ist ein immer wieder aufgekochtes Medienpolitik-Süppchen und ja, es wird immer besser. Seit 2 Jahren dient das Thema diversen Duellanten als Schlachtfeld für medienpolitische Scharmützel. Der Pulverdampf ist erheblich und vernebelt die Sicht, so dass ein klarer Blick auf die Angelegenheit schwierig ist. Versuchen wir es.

13.09.2011

Harpprecht fordert Solidaritätsfonds für Journalisten

Klaus Harpprecht, ehedem GEO und Fischer-Chef und Berater von Bundeskanzler Willy Brandt, hat letzten Dienstag den Theodor-Wolff Preis für sein Lebenswerk verliehen bekommen. In seiner Rede prangert Harpprecht die, aus seiner Sicht, ungerechte Verteilung von Mitteln in den journalistischen Unternehmen an und fordert einen Solidaritätsfond: „Der Gewinn aus dem Solidaritätsfond dient der Aufstockung der Honorare […]

29.08.2011

Vorratsdatenspeicherung „Stasi de luxe“ für unsere Sicherheit?

Im Herbst wird die Vorlage für eine neue Version des Gesetzes zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) vorgelegt. Das alte Gesetz wurde vom BVerfG im März letzten Jahres gekippt, jedoch nur weil keine konkrete Konzeption zur Datensicherheit vorlag und die Hürden für staatlichen Zugriff zu gering waren.

19.08.2011

Google – don`t be evil…?

Hier geht’s zur Infografik: http://t3n.de/news/google-ubernahmen-letzten-11-jahre-infografik-326500/ Nach dem neuen Milliardenstück von Google, nämlich der Investition der letzten beiden Jahresgewinne in die Handysparte von Motorola, gibt es viel Begeisterung für den geschaffenen Wettbewerb für Apple, aber auch viel Kritik und Unruhe…aus unterschiedlichsten Gründen.

13.08.2011

Web 6.66 „The Blackberry-Riots“

Unter dem „Label“ „Web 6.66“ werden wir immer wieder berichten, über populistische und stereotype Angriffe auf die Netzfreiheit. Diesen Attacken wohnt meist das Schüren von Angst inne. Angst vor all dem Bösen, das sich im angeblich rechtsfreien Raum Internet tummelt. Wir glauben, dass sich Kommunikation und ihre Wege verändern und dass sie das auch schon […]

05.08.2011

Programmtipp: Zwischen Freiheit und Kontrolle – Welches Internet wollen wir?

Deutschlandradio Kultur, Sendung: Im Gespräch, 06.08. 2011, Uhrzeit: 9-11 Uhr Aus der Ankündigung des Deutschlandradios: „Nach den Anschlägen in Norwegen werden erneut Rufe nach einer stärkeren Überwachung des Internets laut. Unionspolitiker fordern, die Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen, die Polizeigewerkschaft schlägt eine Datei mit den Namen auffälliger User vor. Vertreter von Regierung und Opposition warnen davor, dass […]

02.08.2011

Was macht das Netz mit unserem Denken?

„Googles Allwissenheit ist nicht literarisch, sondern sozial,“ schreibt Frank Schirrmacher in der FAZ. „Die Auslagerung des Gedächtnisses der Menschheit an einen amerikanischen Privatkonzern betrifft nicht nur das, was man schwarz auf weiß besitzt, sondern auch alles das, was durch das Ineinander von Erinnerung und Erfahrung die Identität von Menschen überhaupt erst schafft.“ Es ist also […]

25.07.2011

Tagesschau-App gefährdet das private Verlagswesen?

Acht große deutsche Zeitungsverlage klagen gegen die ARD wegen der kostenfreien Bereitstellung der Tagesschau-App. Die Verlage sehen in der App für Iphones und Ipads eine „rote Linie überschritten“ . Öffentlich-rechtlich finanzierte Inhalte dürften nach Ansicht der Verlage nicht als Text – „presseähnlich“ – kostenfrei im Internet angeboten werden. Sie sehen hier eine existentielle Gefährdung ihrer […]

22.07.2011

Google+ vs. Facebook

Wer lädt eigentlich schneller und schlauer die Fotos vom letzten Saufgelage hoch? Google+ oder facebook? Noch interessanter vielleicht: wer stellt eigentlich besser sicher, dass Oma und der Chef die Bilder nicht sehen?